rlt_logo_300x76.png

Konzentrationsmangel

Mangelnde Konzentration ist ein nächstes, wichtiges Lesehemmnis, das oftmals daher rührt, dass zu langsam gelesen wird. Und dabei haben wir uns doch angewöhnt, dass wir gerade bei Konzentrationsmängeln besonders langsam (und aufmerksam??) lesen müssen.

Dabei gilt für das Lesen das Gleiche, wie wenn Sie mit dem Auto besonders langsam unterwegs sind. Die Augen und das Gehirn beschäftigen sich sehr wahrscheinlich gerade mehr mit der schönen Landschaft als mit der Situation auf der Straße. Die Konzentration auf das Autofahren selbst ist nur gering. Bei hohem Tempo dagegen stört evtl. schon die Musik im Radio oder das Gespräch mit dem Beifahrer oder der Beifahrerin in der auf das Fahren (höchst) konzentrierten Aufmerksamkeit.


RaLete - Rationelle Lesetechniken - mehr als nur doppeltes Lesetempo!
Lesen wie ein Erstklässler - allenfalls noch bei Fremdwörtern
Jeweils eine Fixationen bei jedem einzelnen Wort nicht erforderlich!
Mitsprechen ist wie Vorlesen - und damit sehr langsam!
Zukünftig nur noch die wichtigen Worte innerlich mitsprechen!
Die zwei Stellschrauben für das Steuern des Lesetempos!
Rücksprünge im Text, die viel Zeit vergeuden und unnötig sind!
Rückbesinnung auf die Lesehilfe zur bewussten Aufmerksamssteigerung!